Presseberichte

Deutschlandfunk: Zungenschrittmacher - Hilfe für Schnarcher

27.09.2016 - www.deutschlandfunk.de
Im Schlaf entspannen sich Zunge, Gaumen und Rachen. Bei einigen Menschen wird dadurch die Luftröhre kurzzeitig verschlossen. Dauert das zu lange, weckt das Gehirn den Körper auf - das bedeutet Stress für den Körper und kann das Schlaganfallrisiko erhöhen. Ein sogenannter Zungenschrittmacher soll Abhilfe schaffen, diese Idee ist inzwischen schon einige Jahre alt.

 

Neue Westfälische: Mit einem Zungenschrittmacher gegen das Schnarchen...

19.05.2016 - www.nw.de
Wer unter dem „Schlafapnoesyndrom" leidet, bei dem kollabiert der Rachenraum. Die Folge ist eine Blockade der oberen Atemwege, die für einen Sauerstoffmangel in lebenswichtigen Organen sorgt. Gut zwei bis vier Prozent aller Erwachsenen leiden unter dieser Erkrankung, die zu den häufigsten Volksmalaisen gehört. Kopfschmerzen, Tagesschläfrigkeit und Konzentrationsmangel sowie ein erhöhtes Unfallrisiko und möglicherweise Depressionen zählen zu den Folgen.

 

Campus TV: Zungenschrittmacher gegen Apnoe

10.06.2014 - www.rnf.de
Die HNO-Ärzte der Universitätsmedizin Mannheim testen aktuell ein neues Verfahren gegen Schlafapnoe, den so genannten Zungenschrittmacher. Dass Schnarchen verbunden mit Atemaussetzern alles andere als eine Bagatelle ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Beim Zungenschrittmacher wird ein kleines Gerät in die Nähe des Schlüsselbeins implantiert, das die Atemtätigkeit erfasst und im Notfall Impulse an die Zungenmuskulatur sendet. Diese bewegt sich dann nach vorne und gibt die Atemwege frei. Wir haben uns die OP am Klinikum Mannheim angeschaut.

 

Ärztezeitung: Schlafapnoe - Zungenschrittmacher macht Schluss mit Schnarchen

28.05.2014 - www.aerztezeitung.de
Eine Obstruktive Schlafapnoe mit Schnarchen und Atemaussetzern schlägt auf Herz und Kreislauf. Ein neuartiger Zungenschrittmacher kann Abhilfe schaffen - zumindest bei einigen Patienten.

 

DocCheck News: Die Nacht gehört dem Zungenschrittmacher

11.04.2014 - news.doccheck.com
Atemaussetzer im Schlaf lassen sich in der Regel gut mit einer Überdruckbeatmung behandeln. Wem die Atemmaske den Schlaf raubt, kann nun auf einen implantierbaren Zungenschrittmacher hoffen.

 

Focus: Neue Therapie bei Schlafapnoe - Zungen-Schrittmacher

27.05.2014 - www.focus.de
Nacht für Nacht ringen viele Menschen nach Luft, ohne es zu wissen. Wer tagsüber oft gegen die Müdigkeit kämpft und von Kopfschmerzen geplagt wird, leidet möglicherweise an Obstruktiver Schlafapnoe. Helfen kann jetzt ein „Zungenschrittmacher“.

 

Bild: Schlafapnoe -  Erfolg von Zungen-Schrittmachern nachgewiesen

18.05.2014 - www.bild.de
Zungen-Schrittmacher helfen wirklich! Menschen, die unter nächtlichen Atemaussetzern leiden, weil die Zunge in den Rachen fällt und die Atemwege verschließt, können endlich aufatmen…  Mithilfe eines Schrittmachers, der in den Unterzungennerv implantiert wird und diesen stimuliert, verringern sich die Atemaussetzer um 68 Prozent. Das zeigt eine neue Studie der Universitäts-HNO-Klinik Mannheim.